Unser Rübenach, Sonntag, 22. Oktober 2017

EVM warnt vor Betrüger an der Haustür

0

Koblenz. Vor einer kriminellen Masche unter anderem in Koblenz warnt die Energieversorgung Mittelrhein (EVM): Unseriöse Personen gaben sich demnach in den vergangenen Tagen im Versorgungsgebiet der EVM und darüber hinaus als Mitarbeiter des Energieversorgers aus. Unter dem Vorwand, den Zähler überprüfen oder austauschen zu wollen, versuchten Betrüger, sich Zugang zum Haus zu verschaffen.

„Wir bitten unsere Kunden sowohl an der Haustür als auch am Telefon – insbesondere, wenn der Anruf nicht von einer regionalen Telefonnummer kommt – vorsichtig zu sein“, erklärt EVM-Sprecher Marcelo Peerenboom in einer aktuellen Pressemitteilung.

Tauscht die EVM oder ihre Netzgesellschaft, die Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG, den Zähler, überprüft diesen oder liest ihn ab, verlangt sie eventuell entstehende Kosten nie bar an Ort und Stelle, sondern per Rechnung im Nachgang. Darüber hinaus können sich Mitarbeiter des Energie- und Dienstleistungsunternehmens immer ausweisen.

„Kunden sollten immer nach dem Ausweis fragen und ihn gegebenenfalls mit einem weiteren Dokument, wie dem Personalausweis des EVM-Mitarbeiters überprüfen. Zudem tragen unsere Mitarbeiter in der Regel EVM-Kleidung“, sagt der Pressesprecher. „Wenn bei einem Besuch eines Mitarbeiters oder bei einem Anruf Zweifel an der Seriosität der Person aufkommen, können sich die Betroffenen bei uns melden und rückversichern, ob alles seine Richtigkeit hat“, erklärt Peerenboom angesichts der aktuellen Betrugsversuche.

Die EVM ist unter der Telefonnummer 0261/402 111 11 und in ihren 14 Kundenzentren im Versorgungsgebiet erreichbar. Zudem finden Kunden, die Zweifel haben, die jeweiligen Ortsgemeinden, in denen EVM-Mitarbeiter in der nächsten Zeit unterwegs sind inklusive Bilder der EVM-Berater im Internet unter www.evm.de/nachbarschaft

EVM Mittelrhein – 23.09.2017

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar