Unser Rübenach, Donnerstag, 24. Mai 2018

Frauenchor Quodlibet begeistert die Zuschauer

0

Beim Frühlingskonzert „Op die Liebe un et Lävve“ traf der Frauenchor den Musikgeschmack des Publikums bestens.

Mit bekannten Popsongs wie „Wunder geschehn“, „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ von Nena und „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ von Jack White begannen die Sängerinnen das stimmungsvolle Konzert in der vollbesetzten Schützenhalle. Es schloss sich der Männerchor Oberraden mit den gefühlvoll vorgetragenen Songs „Nessaja“ von Maffay ,„Der Weg“ von Grönemeyer und „Auf dem Weg“ von Mark Foster an.

Danach brachte der Frauenchor die neu einstudierten Lieder „Rama Lama Ding Dong“ von Rocky Sharp, „Don’t stop me now“ von Queen und „Liebe gewinnt“ von den Brings zu Gehör, welche mit großem Applaus belohnt wurden.

Für den nun folgenden Teil hatte sich der Chor professionelle Unterstützung eingeladen. Die Kölschband Spontan aus Kobern-Gondorf unterhielt die Zuhörer hervorragend mit einem Querschnitt aus ihrem Repertoire. Anschließend gab es noch ein paar „Kölsche Tön“ von den Chören, die beide unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Fink stehen.

Alle Sänger luden abschließend gemeinsam von der Bühne mit „Trink doch ene mit“ von den Bläck Fööss zum gemütlichen Verweilen bei dem ein oder anderen Glas Kölsch ein. Dies wurde vom Publikum gern und ausgiebig in Anspruch genommen. Mehr Fotos siehe unter www.frauenchor-quodlibet.de

Heidrun Ternes
Foto Herbert Hennes

RZ Sonderausgabe Wir von hier – 12.05.2018

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar