Geschwindigkeitsdämpfende Maßnahmen in Rübenach – was bringen sie wirklich?
Unser Rübenach, Freitag, 17. August 2018

Geschwindigkeitsdämpfende Maßnahmen in Rübenach – was bringen sie wirklich?

0

Seit über einem Jahr stand das vereinseigene Messgerät der Bürgerinitiative „Lebenswertes Rübenach e.V.“ an der Aachener Straße in etwa auf der Höhe des Brückerbachs. Gelegenheit also, das Verkehrsverhalten auf der Aachener Straße vor und nach dem Einbau der dortigen Fahrbahnverschwenkungen zu vergleichen. Diese wurden im Oktober letzten Jahres eingerichtet mit dem Ziel die Durchschnittsgeschwindigkeit insbesondere der aus Koblenz kommenden Fahrzeuge zu senken. Die Frage die sich stellt ist, ob dieses Ziel erreicht wurde.

Dazu wurden die Daten seit Februar 2017 mit denen des Jahres 2018 verglichen. Es wurden die Durchschnittsgeschwindigkeiten jeder Woche in beiden Fahrtrichtungen analysiert und in Tabellen zusammengefasst die unter dem folgenden Link auf der Home Page der BI einzusehen sind: http://lebenswertes-ruebenach.de/wp-content/uploads/2013/02/Auswertung-Verkehrsmessung-29.06.18-Aachnerstrasse-5-d-.pdf

Das Ergebnis überrascht: Waren es am Anfang noch 2 km/h um die sich der einfahrende Verkehr aus Richtung Koblenz verlangsamte so waren es gegen Ende der Messung im Juni nur noch 1 – 1,5 km/h. Es scheint die Autofahrer hatten sich an die neue Situation gewöhnt. Der ausfahrende Verkehr (in Richtung Koblenz) hatte sich ebenfalls um durchschnittlich 1 km/h verlangsamt.

Die BI hatte im Stillen gehofft die Fahrbahnverschwenkungen würden vielleicht sogar zu einer Abnahme des Gesamtverkehrs führen, indem der Durchgangsverkehr aus Bassenheim vielleicht die Umgehung über das Gewerbegebiet hinter der A 61 (Amazon) bevorzugen würde. Das hat sich aber leider nicht bewahrheitet. Die Zahl der Fahrzeuge pro Woche liegt an dieser Stelle fast unverändert bei 50.000 Kfz / Woche (siehe Grafik), mit Spitzen von über 9.000 Kfz /Tag.

Die Frage, der die BI nun weiter nachgeht ist, ob sich die am Ortseingang festgestellte Geschwindigkeitsreduktion auch bis in die Ortsmitte von Rübenach fortsetzt. Das Messgerät wurde deshalb schon in die Ortsmitte verlegt.

Rüdiger Neitzel BI „Lebenswertes Rübenach“ – 17.07.2018

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar