Unser Rübenach, Dienstag, 17. Oktober 2017

775 – 1900

Logo 1200jahreWissenswerte Ereignisse aus der Geschichte von Rübenach.

 

.

775 – Erste Erwähnung Rübenachs im „Breviarium sancti Lulli“

888 – Erste urkundliche Nennung

1062 – Früheste Erwähnung von einem Kirchenbau (Turm)

1200 – Erste Erwähnung des Burghaus v. Eltz

1220 – Bau der alten Kirche

1672 – In Rübenach beginnt der regelmäßige Schulbetrieb

1705 – Erste Erwähnung von Chorsänger in Rübenach

1784 – Erste topographische Karte von Rübenach

1794 – An einer „pestilenzartige Seuche“ streben rund 200 Rübenacher

1798 – Rübenach wird französisch besetzt

1810 – Bau des ersten Schulgebäudes

1815 – Rübenach wird preußisch

1816 – Beginn des Kartoffelanbaues in Rübenach

1839 – Ein neues Pfarrhaus wird gebaut

1841 – Der große Brand in Rübenach (5. Juni)

1843 – Gründung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft

1847 – In Rübenach zählt man inzwischen 211 Wohnhäuser

1854 – Gründung des Gesangsverein ”Cäcilia”

1858 – Rübenach erhält ein größeres Schulgebäude

1862 – Baubeginn der neuen Pfarrkirche St. Mauritius

1865 – Erste Postanstalt in Rübenach eröffnet (15. Februar)

1866 – Abriss der alten Kirche

1867 – Bürgermeisterei wird nach Weißenthurm verlegt (13. Februar)

1873 – Schützenbruderschaft kauft Grundstücke für einen Schützenplatz

1878 – Die Postanstalt erhält einen Telegraphen (1. Juli)

1887 – Rübenacher Vereine pflanzen die Kaiserlinde

1894 – Grundsteinlegung zum Bau des 3. Schulgebäudes

1896 – Gründung der Sterbekasse

1897 – Die Zahl der Wohnhäuser ist auf über 320 gewachsen

1900 – Gründung des Turnverein Rübenach (15. oktober)

1901 – 1950

Redaktion unser-ruebenach.de