„Wohnen für Hilfe“

0
320

Studienwerk sucht weitere aufgeschlossene Wohnraumanbieter

Eine helfende Hand im Haus und Gesellschaft für ein nettes Gespräch, das wünschen sich viele, vor allem alleinstehende Menschen. Seit drei Jahren bietet das Projekt „Wohnen für Hilfe“ dazu eine gute Möglichkeit. Das Projekt führt sozial interessierte Studierende und Wohnraumanbieter zusammen. Dabei helfen die Studierenden im Haushalt, beim Einkauf, der Gartenarbeit, dem Computer, geben Nachhilfe oder leisten einfach nur Gesellschaft und begleiten Ausflüge – eben alles, worauf sich die Parteien bei Vertragsabschluss einigen. Lediglich Pflegeleistungen sind ausgeschlossen. Als Faustregel gilt eine Stunde Hilfe im Monat pro Quadratmeter Wohnraum, allerdings auf 25 Stunden im Monat begrenzt, da das Studium nicht unter der Arbeit leiden soll. Dafür müssen die Studierenden nur die Nebenkosten für das Zimmer bzw. die Wohnung zahlen.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie im Internet auf www.wohnen-fuer-hilfe.de. Anne Dommershausen ist die Koordinatorin von Wohnen für Hilfe in Koblenz. Sie ist telefonisch zu erreichen unter 0261-9528981.

Irmgard Israel Hochschule Koblenz – 27.01.2020

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here