Tierheim freute sich über den Erlös einer „Garten-Aktion“

0
564

Tierlieber Mensch verfolgt seit langer Zeit die Aktivitäten des Tierheims Koblenz

Die Corona-Krise führte dazu, dass Ramona Andernach im zurückliegenden Monat viel Zeit mit ihren Kids beim Basteln verbrachte. Die Ergebnisse konnten sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen, wie zum Beispiel dekorative Flaschen, die mit der sogenannten Servietten-Technik zu wunderschönen und sehenswerten kleinen Kunstwerken wurden. In liebevoller Arbeit stellte sie auch Behelfsmasken und Dinkelkissen in beeindruckender Anzahl und Vielfalt her. Weitere dekorative Gegenstände folgten schnell, so dass auch die Idee entstand, diese im Rahmen einer „Garten-Aktion“ Interessierten zur kostenlosen Mitnahme anzubieten. Wer wollte, konnte eine kleine Spende für das Tierheim hinterlassen.

Tierheimleiterin Kirstin Höfer freute sich über die Spende von Ramona Andernach. Foto Tierheim Koblenz

Die Resonanz war überwältigend: Die kleinen Kunstwerke fanden schnell Liebhaber, die gerne den Spendenaufruf folgten. Von vielen Menschen erhielt sie nicht nur lobende, sondern auch dankende Worte für ihre Aktion, nicht nur per Telefon und E-Mail, sondern sogar auf dem Postweg.

Vor wenigen Tagen zog Ramona Andernach ein Fazit ihrer Aktion und überbrachte dem Tierheim den entsprechenden Erlös. Die von ihr aufgerundeten Einzelspenden ergaben den stattlichen Betrag von 600 Euro. „Es war der Hammer. Es tut gut, so viel Zuspruch für eine kleine Idee zu bekommen. Ich danke jeden, der einen Betrag hinzugesteuert hat“, so Ramona Andernach bei der Übergabe des Betrages. Die Mitarbeiter des Tierheims dankten der Tierfreundin für das besondere und lobenswerte Engagement. „Daumen hoch für diese tolle und kreative Aktion“, so Kirstin Höfer, Teamleiterin des Tierheims Koblenz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here