Radentscheid-Koblenz wurde am 3. September offiziell gestartet

0
400

In der vergangenen Tagen hat sich in beim Thema Radverkehr in und um Koblenz sehr viel getan: Peter Karges, Redakteur der Rhein-Zeitung, hat in einem Selbstversuch die Radwege entlang der jüngst eröffneten Nordtangente erkundet. Sein Ergebnis:  mangelhaft bis ungenügend! Zahlreiche Leserbriefe von Radfahrern aus ganz verschiedenen Stadtteilen haben seine Ergebnisse koblenzweit ergänzt und/oder bestätigt.

Selbst starke Fraktionen im Stadtrat erinnern sich an den 2018 einstimmig beschlossenen Radwegeplan – aber Erinnern alleine reicht halt nicht! Frei nach Erich Kästner: es gibt nichts Gutes, außer man tut es! Deshalb hat eine Rad-Aktivisten-Gruppen ein Bürgerbegehren Radentscheid-Koblenz auf den Weg gebracht. Mit konkret 7 Zielen zur Verbesserung des Rad- und Fußgängerverkehrs werden 4400 Unterschriften von wahlberechtigten Koblenzern gesammelt. Mit diesem Bürgerbegehren können Rat und Verwaltung zum Handeln gezwungen werden.

Auf der Homepage von radentscheid-koblenz.de sind alle Information zu diesem Bürgerbegehren dargelegt und eine Druckvorlage zum Eintragen von Unterschriften angeheftet. Der Radentscheid-Koblenz zählt auf ihre Unterschrift und damit Unterstützung für  klimafreundlichere Verkehrspolitik in Koblenz durch mehr und bessere Rad- und Fußwege!

Eingeworfen werden die Unterschriftslisten bei:

  • Markus Koch
  • Keltenstraße 3

Michael Berger Radentscheid-Koblenz – 08.09.2020

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here