Coronavirus: Fallzahlen letzter Stand 22. September

1
11023

30 aktive Corona-Fälle in Stadt und Landkreis

8 neue positive Fälle und 1 genesene Person – Es gibt 8 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen im Landkreis Mayen-Koblenz und in der Stadt Koblenz – je 1 Person in der Stadt Mayen sowie in der Verbandsgemeinde Vallendar und 6 in der Stadt Koblenz. Genesen ist derweil 1 Person in der Verbandsgemeinde Weißenthurm. Die Zahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit aktuell bei 30:

14 im Kreis MYK und 16 in der Stadt Koblenz.

Die Zahl aller aktiven Corona-Fälle sowie der neu positiv getesteten Personen (in Klammern) in den Städten und Verbandsgemeinden (VG) des Kreises Mayen-Koblenz sowie in der Stadt Koblenz stellt sich wie folgt dar: (weiterlesen)

Kreisverwaltung Mayen-Koblenz – 22.09.2020

1 KOMMENTAR

  1. Alles Gut? Nein, eben nicht. Es gibt infizierte nicht getestet Personen. Die „Dunkelziffer“ der infizierten Personen kennt man nicht. Die Existenz kann man an den Fällen in Frankfurt, Göttingen und Bremen erkennnen. Bei einem „leichten“ Verlauf ist das Interesse eines Coronatests aktuell wahrscheinlich sehr gering. Wird man doch in seinen Freizeit-Interessen und Selbständige zusätzlich wirtschaftlich durch eine Quarantäne stark eingeschränkt. Der lässige gesellschaftliche Umgang, den man im Fernseh und in der Öffentlichkeit beobachten kann, Verschwörungstheorien und rücksichtsloses Verhalten lässt schlimmes befürchten!

    Entgegen aller Unkenrufe in Deutschland, die Covid-19-Pandemie wäre Panikmache, sollte man sich die Bilder aus Brasilien, USA und Spanien zu Herzen nehmen. Der Britischer Premierminister Boris Johnson, ursprünglich mit der Gefahreneinschätzung auf einer Welle mit Präsident Bolsonaro (Brasilien) und Präsident Trump (USA), ist jetzt im angesichts seiner Corona-Todeserfahrung ein Quarantäne-Hardliner.

    Deshalb gilt:
    Bleibt zuhause. Haltet Abstand. Tragt Munschutz.

    Nur bei einer begrenzte Anzahl von Kontakten kann das Gesundheitsamt die Infektionskette stoppen.

    Der Hinweis der Kreisverwaltung sollte man berherzigen:
    „Weiterhin bleibt es aber wichtig, dass sich die Menschen an die geltende Verordnung des Landes zur Bekämpfung des Covid-19-Virus halten“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here