RMW Kartteam hat im neuen Jahr viel vor

0
139

Die Vorbereitungen an den Karts laufen, mit Vollgas geht es für RMW Motorsport in die Saison 2023. Neben einem umfangreichen Rennprogramm in Deutschland warten für das Koblenzer Kartsport-Team auch zahlreiche Rennen im Ausland. „Nach dem unglaublichen Abschluss der Saison 2022 sind wir alle voller Adrenalin und starten ohne große Veränderungen unserer Abläufe in das neue Jahr.

Dabei vertrauen wir weiterhin auf das erfolgreiche Chassis von Tony Kart und unseren langjährigen Motorenpartner. Dazu kommt weiteres Personal im Fahrercoaching und der Datenanalyse“, erzählt Teamchef Michael Wangard. Das Rennprogramm ist dabei größer denn je. Neben dem ADAC Kart Masters und den dazugehörigen Vorbereitungsrennen im Rahmenprogramm der ADAC Regionalserien startet RMW Motorsport fest im Süd- und Westdeutschen ADAC Kart Cup. Dazu kommt in Deutschland noch der ROK Cup Germany. Doch damit nicht genug, auch international möchte Wangard mit seinem Team für Aufsehen sorgen. Dazu gehören die Tropheo Margutti und Industriale im italienischen Lonato sowie die WSK, welche 2023 erstmals die X30-Klassen ausschreibt.

RMW Motorsport – 30.12.2022
Foto RMW Motorsport

Vorheriger ArtikelJahresrückblick 2022
Nächster ArtikelMännerchor 1854 war beim Klingender Adventskalender mit dabei
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments