Unser Rübenach, Freitag, 1. Juli 2016

Dechant Senzig

0

von Hans Gappenach

Prister senzigDechant Senzig, über sein 80. Lebensjahr hinaus von 1905 bis 1931 in Rübenach tätig, war ein Pastor vom alten Schlag, aber trotzdem leutselig und gern im Kreis der Vereine, dabei auch einem guten Tropfen nicht verachtend. Einmal kam er sehr in Rage; das geschah damals, als die drei Buben, die das Mittagläuten übernommen hatten bereits um 11 Uhr statt um 12 zur Tätigkeit geschritten waren.  Der Dechant hastete zum „Pasturschpfad“ hoch und erwischte ihrer zwei gerade noch an der Kirchentür. Die Verdutzte hatten ihre Backpfeifen weg, ehe sie wussten, woher und warum. Der dritte roch den Braten, lief zurück, die Wendeltreppe hoch, beäugte durch ein Schallloch die Lage von oben und entwicht dann ungestraft, sobald die Luft wieder sauber war.

Siehe auch die Geschichte Sodoma und Gomorrha
.

Logo 1200jahreQuelle Buch Rübenacheine Heimatgeschichte

Teilen:

Keine Kommentare möglich.