Ortsbeirat verabschiedete verdiente Mitglieder

0
164

Im Rahmen einer Sitzung am 15. September, verabschiedete der OBR zwei verdiente „Ehemalige“ aus ihren bisherigen Funktionen. Helmut Schuch und Karl-Heinz Rück sprachen die Dankesworte im Namen des gesamten Ortsbeirates, mit ausdrücklicher Betonung „über alle Parteigrenzen hinweg“.

V.l.n.r.: Karl-Heinz Rück, Andreas Biebricher, Georg Dötsch und Helmut Schuch
V.l.n.r.: Karl-Heinz Rück, Andreas Biebricher, Georg Dötsch und Helmut Schuch

Zuerst ging es um Georg Dötsch, der von 1967 bis 1970 Mitglied im Gemeinderat Rübenach war und von 1980 bis 2009 ununterbrochen im OBR mitwirkte, außerdem zusätzlich von 1999 bis 2009 stellvertretender Ortsvorsteher war; also sieben Legislaturperioden ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement unter fünf Ortsbürgermeistern bzw. Ortsvorstehern. Helmut Schuch betonte, dass es ihm nie um Parteiprogramme sondern immer um die Sache, um Rübenach und die Menschen ging; sie dankten ihm ganz herzlich dafür und wünschten ihm eine glückliche Gegenwart und Gottes Segen. In Form eines Brunch-Gutscheins überreichten sie ein Geschenk, mit der hintergründigen Bemerkung, dass ihm dieses nur zur Hälfte gehöre, denn darauf sei schriftlich festgehalten „Für Georg und Irmgard“. Es wurde betont, dass so ein ausgeprägtes ehrenamtliches Engagement ohne starken Gleichklang mit der Ehegattin gar nicht möglich sei.

Anschließend bedankte sich Georg Dötsch bei allen Weggefährten und ließ seine Tätigkeit noch einmal kurz Revue passieren und der Applaus aller Anwesenden war im sicher.

Im Anschluss daran wurde Andreas Biebricher für seine Tätigkeit als Ortsvorsteher, ebenfalls für den gesamten Ortsbeirat, ganz herzlich gedankt. Nach zwei Urwahlen war er von 1999 bis 2009 also zwei Legislaturperioden in dieser Funktion tätig; neben einer Berufstätigkeit, wie Helmut Schuch ausführte, kein leichtes Amt. Es ginge auch überhaupt nicht um „richtig“ oder „falsch“, Fakt sei, dass sich in Rübenach in dieser Zeit sehr viel Positives getan hat, was stichwortartig aufgeführt wurde, gleichwohl bleibe noch vieles zu tun. Ebenfalls anzumerken sei sein Part als Ortsvorsteher im OBR. Der Ortsbeirat habe immer in fairer Streitkultur, bei allen wichtigen Beratungspunkten, die Auswirkungen auf Rübenach und seine Einwohner zum obersten Ziel seiner Entscheidung gemacht, dazu habe er als Ortsvorsteher ganz entscheidend beigetragen. Dafür wurde ihm ganz herzlich gedankt, verbunden mit dem Wunsch auf eine glückliche Gegenwart. Bezüglich des Geschenkes widerfuhr ihn das gleiche Schicksal wie Georg Dötsch, denn darauf heißt es „Für Andreas und Birgit“.

Abschließend bedankte sich Andreas Biebricher für die sachliche und kooperative Zusammenarbeit in den vergangenen zehn Jahren und auch ihm war der Applaus aller Zuhörer sicher.

Helmut Schuch Ortsbeirat Rübenach – 18.09.2009
Foto Herbert Hennes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here