Die „Möck“ ist wieder da

0
719

Rübenach. Die Skulptur „Rüwwenacher Möck“, die in der Nacht zum 11. September von ihrem Sockel an der Ecke Aachener Straße/ Kilianstraße in Rübenach gestohlen wurde (die RZ berichtete), ist wieder da. Auf einer Wiese zwischen Rübenach und Bubenheim haben Polizeibeamte die verschwundene „Möck“ nach gezielter Suche am vergangenen Donnerstag gefunden, teilte die Polizei gestern mit. Auch wenn das Wahrzeichen wieder da ist, fehlt von dem oder den Tätern bislang jede Spur. Die Polizeiinspektion 2 bittet erneut darum, dass sich Zeugen melden, die am Sonntag, 11. September, zwischen 1.30 und 2 Uhr männliche Jugendliche beobachtet haben, die von Rübenach in Richtung Bubenheim unterwegs waren: Telefon 0261/103 29 11

Rhein-Zeitung 28.09.2011

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelBuGa geht – BiGa entsteht!
Nächster ArtikelAussicht vom Drachenfels genossen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments