„Dreck-Weg-Tag“ brachte es zum Vorschein

0
229

In Rübenach packten Kinder, Erwachsene und ein Hund beim Aktionstag mit an.

Es ist immer wieder erstaunlich, was und wie manche Zeitgenossen ihren Müll oder Unrat in freier Natur einfach entsorgen. Diese Erkenntnis machen die freiwilligen Helfer beim „Dreck-Weg-Tag“ jedes Jahr aufs Neue. Ein ganzer Pflanzkübel mit Rankgitter, ein Küchenstuhl, Fahrradreifen oder eine Vielzahl von Schnapsflaschen, Zigarettenschachteln oder Einwegverpackungen wurde u. a. aufgesammelt und von der Freiw. Feuerwehr anschließend entsorgt. In mehren Gruppen packten Rübenacher wieder mit an und beseitigten Unrat in der Gemarkung.

Ausgestattet mit Handschuhen, Müllsäcken sowie einem Lunchpaket durch die Stadt Koblenz, beteiligten sich nach Rückmeldung an die Freiw. Feuerwehr in Rübenach: Die KiTa St. Mauritius, die BI „Lebenswertes Rübenach“, die K.u.K., der ASV Rübenach, der Männerchor 1854 wie auch Ortsvorsteher Christian Franké und Mitglieder des Ortsbeirates.

Für die Helfer war das trotz guter Laune alles andere als ein angenehmes Vergnügen und stellenweise auch recht gefährlich. Wenn man bei laufendem Verkehr teilweise vor der Leitplanke einsammelt, dann muss man schon höllisch aufpassen. Von daher gilt allen die an der Aktion beteiligt waren und mit Blick auf ein wieder sauberes Rübenach, Respekt und ein herzliches Dankeschön.

Redaktion unser-ruebenach.de  – 17.03.2019
Fotos Herbert Hennes, K.u.K., Freiw. Feuerwehr Rübenach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here