TVR Halle – Dachreparatur hat begonnen

0
354

Arbeiten könnten Anfang Februar abgeschlossen sein – Ob Karnevalsfete stattfindet, bleibt unklar

In der letzten Vorstandssitzung Anfang Dezember informierte der Vorsitzende Torsten Mannheim über den Stand der Dinge. Notwendige Anträge (Fördermittel), sonstige Formalitäten sowie Reparaturvorbereitung (Bodenabdeckung, Gerüststellung) haben den Baubeginn verzögert, aber nun hat der Zimmermann mit den Arbeiten begonnen.

Die offensichtlich defekten Balken werden ausgetauscht, und gleichzeitig muss auch das restliche Gebälk durch Statiker und Architekt geprüft werden. Man geht davon aus, dass keine weiteren Schäden vorhanden sind, eine Prüfung ist jedoch zwingend notwendig. Die Ergebnisse sollten innerhalb der kommenden zwei Wochen vorliegen, und erst dann können die Termine für die Montage von Elektro, Deckenverkleidung und der Heizungsanlage abgesteckt werden.

Unter der Voraussetzung, dass tatsächlich keine weiteren Schäden vorhanden sind, wird der Zimmermann noch vor Weihnachten die Reparatur abschließen können. Im Anschluss daran erfolgt die Montage der Deckenverkleidung und der Heizungsanlage, wofür ein Zeitaufwand von drei bis vier Wochen kalkuliert werden muss. Bei idealem Verlauf wäre es demnach möglich, die Turnhalle Ende Januar oder Anfang Februar wieder zu eröffnen.

Sollte dieses Ziel erreicht werden, wird die Reparaturmaßnahme trotzdem ein großes Loch im TVR- Geldbeutel hinterlassen. Bei einem Gesamtvolumen in der Größenordnung einer Oberklasselimousine wird der TVR trotz Fördermitteln (deren finale Bewilligung erst 2020 erfolgt) einen hohen fünfstelligen Betrag selbst aufbringen müssen.

In diesem Zusammenhang hat der Vorstand des Weiteren über die geplante Karnevalsfete 2020 beraten. Da wir trotz vorsichtigem Optimismus jedoch weiter damit rechnen müssen, die Halle bis Karnevalsamstag 22. Februar (+ einwöchiger Vorbereitungszeit) nicht fertig zu bekommen, könnte die Veranstaltung ggf. nicht stattfinden. Dies wäre mit Blick auf die für den Verein entgehenden notwendigen Einnahmen eine bittere Tatsache. Alternativ, diese in der Schützenhalle durchzuführen, wurde nach eingehender Diskussion und nach Abwägung organisatorischer sowie finanzieller Risiken fallen gelassen.

TV Rübenach – 16.12.2019
Foto TV Rübenach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here