Beispielhaftes Engagement in der Corona-Krise

1
1175

Rita Weisser-Schäfer näht Mundschutz zu Gunsten sozialer Einrichtungen

In vielfältiger Weise haben sich den letzten Wochen immer wieder freiwillige Helfer darangemacht, in heimischer Arbeit Hilfsmittel zum Schutz gegen das Corona-Virus anzufertigen. Gleiches hat sich auch Rita Weisser-Schäfer von Rita´s Nähstübchen vorgenommen und stellt seit Anfang März Mundschutz in Eigenproduktion her.

Ihre Kunden sind u. a. die Sozialstation Kirche unterwegs Koblenz, die Physiotherapie Claudia Redelbach & Inge Greib-Geißler oder die Physiotherapie-Praxis Cristina Rado sowie verschiedene Firmen oder auch Einzelpersonen.

Die Herstellungskosten pro Stück liegen zwischen 3,- bis 5,- Euro, so Rita Weisser-Schäfer. Verkauft werden sie jeweils nur für 2,-, 5,- und 8,- Euro. Das bei diesen Preisen damit kein Geld verdient wird ist klar. Braucht es auch nicht. Denn der Erlös kommt nach dem gemeinsamen Willen von Rita und ihren Ehemann Bernd Schäfer komplett der Kinderkrebsstation Kemperhof in Koblenz und der Andreas Hahn Stiftung in Vallendar zu Gute.

300 Stück haben die Beiden im Teamarbeit inzwischen hergestellt und die Nachfrage hält weiterhin an. Ein lobendes Beispiel in dieser kritischen Zeit, das auch kleinere Geschäftsbetriebe bereit sind, in Notsituationen uneigennützig Hilfe zu leisten.

Redaktion unser-ruebenach.de – 21.04.2020

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here