K.u.K. präsentierte sich mit fulminanter Prunksitzung

0
548

Nach zweijähriger Corona-Pause erbebte die Schützenhalle wieder stimmungsmäßig in ihren Grundmauern

Es wirkte für alle Beteiligten wie ein kleiner Befreiungsschlag, Karneval am Samstagabend, 14. Januar 2023 endlich wieder in seiner ureigensten Form feiern zu können. Und so war es der K.u.K. „Hai-Society“, sprich dem Elferrat vorbehalten, in ihren Haifisch-Kostümen gleich zu Beginn ein entsprechendes Einstimmungs-Highlight zu setzten.

Nach einem begeisterten Auftritt des K.u.K. Nachwuchs „Höppedizjer“ nahm die Sitzung, geleitet von Sitzungspräsident Nicolas Keßelheim, fortan an Fahrt auf. Gastredner Stefan Otto und Christian Johann brillierten bei ihrer Premiere als Kellner und Kellnerin vom Plan. Dabei wurde der/die eine oder andere Lokalpolitiker/in auch mal kernig aufs Korn genommen. „Et Tusnellda“ erklärte im Verlauf ihres Vortags die Vorzüge ihrer üppigen „Hüftpölsterchen“ und der Lahnsteiner Taxifahrer, alias Karl Krämer, erzählte aus dem Nähkästchen über den einen oder anderen seiner speziellen Fahrgäste.

Als besondere Gäste besuchten der Koblenzer Karnevalsprinz Sven, dem Neuendorfer Garant für Frohsinn und Freud‘ und ihre Lieblichkeit Confluentia Lisa mit großem Gefolge die Veranstaltung. Nach dem zur Überraschung Confluentia Lisa das Lied von der Rüwwenacher Möck anstimmte, musste gemäß eine Absprache Sitzungspräsident Niclas Keßelheim anschließend Macarena tanzen. Beide haben ihr Versprechen bravurös gemeistert.

Im Verlauf des Programms begeistern die jeweiligen Tanzgruppen eins ums andere mal das närrische Publikum. Mit fantastischen Darbietungen, teilweise wechselnden Kostümen, wurden Auftritte präsentiert, die fast mehr noch an ein Musical als an Karneval erinnerten. Aber alle Beiträge rissen die Besucher immer wieder von den Sitzen, die mit Standing Ovationen die jeweiligen Protagonisten anschließend honorierten. Mit dabei aus Rübenach die „Silberfunken“ der K.u.K. sowie schon seit vielen Jahren das Männerballett der Martinself.

Endgültig zum Kochen des Auditoriums brachte dann die Band Spontan. Mit „Kölche Tön“ wurde zum mitsingen und schunkeln eingeheizt. Es herrschte eine Bombenstimmung.

Mit dem Halsorden der AKK für besondere Verdienst im Verein wurde Lydia Lespagnol-Fritsch und Peter Klöckner geehrt und den Ehrenorden 2023 der K.u.K. erhielt Udo Güttner von der Freiw. Feuerwehr Rübenach.

Nach der langen Karnevalabstinenz war es in der Tat ein fulminanter Neustart in die „fünfte Jahreszeit“. Komplimente an die K.u.K., sie haben mit dieser Sitzung wieder den Frohsinn in unserer „schönes Dörfje“ zurückgebracht.

Mehr Fotos von der Sitzung folgen in Kürze.

Redaktion unser-ruebenach.de – 15.01.2023
Fotos Herbert Hennes

Vorheriger ArtikelInformationen aus der Ortsverwaltung …
Nächster ArtikelFotos von der der K.u.K. Prunksitzung 2023
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments