Bildhauer, Wahlkoblenzer und jetzt Namensgeber?

1
447

Stadt will Weg in Rübenach nach Künstler Rudi Scheuermann benennen

Es gibt keinen Künstler, von dem in Koblenz so viele Werke im öffentlichen Raum zu finden sind wie von ihm: Der Bildhauer Rudi Scheuermann hat in Koblenz viele Spuren hinterlassen – und hier sein Zuhause gefunden. Rund sieben Jahre nach seinem Tod will die Stadt nun eine Straße in Rübenach nach Scheuermann benennen lassen. „Verdient“, sagt die Koblenzer Künstlerin Elisabeth Hansen im Gespräch mit unserer Zeitung. Sie erinnert sich noch gut an ihren Kollegen.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Mehr über Rudi Scheuermann siehe hier.

Rhein Zeitung – 01.09.2023

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelK.u.K. nahm Teil beim Metternicher Kirmesumzug
Nächster ArtikelBI dankt für Ortsverschönerung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Johannes Fuck
5 Monate zuvor

Ist es nicht an der Zeit eine bedeutende Straße mal nach einer „Frau“ zu benennen?
Bei Künstler spricht die Kunst für sich – bei sozial-, politisch- oder ehrenamtlichtätigen Persönlichkeiten ist mit dem Tod sprichwörtlich: „Aus den Augen aus dem Sinn.“
eine gute Seele vom Turnverein, Gesangsverein, der KfD – sind Frauen wirklich so unbedeutend?