Frankreich hat es Struth angetan

0
294

29Heute feiert Rudi Struth aus Rübenach seinen 70. Geburtstag. Gefeiert wird am kommenden Samstag im heimischen Garten  „zumindest ein bisschen“, wie Struth es ausdrückt. Dem Alter entsprechende 70 Personen erwartet der Jubilar, der am 29. Juni 1935 im ehemaligen Koblenzer „Rizzakloster“ mitten in der Stadt geboren wurde. Seine Schulzeit verbrachte er auf dem Lahnsteiner Johannesgymnasium. Als Außenschadensregulierer arbeitete Struth anschließend 16 Jahre lang bei einer Versicherung, bevor er sich 1971 als Versicherungskaufmann selbstständig machte. Nach einer Herzoperation 1997 ging Struth in Vorruhestand, um sich zukünftig verstärkt seinen Hobbys zu widmen. Frankreich und der Basketball stehen dabei seit jeher ganz vorne auf Struths Agenda: 1958 gehörte er zu den Gründungsvätern des BBC Horchheim, dessen Vorsitzender er bis 1964 war. Nach dem Umzug nach Rübenach gründete er im dortigen TV Rübenach die BasketballAbteilung, übernahm zunächst die Geschäftsführung und führte den TVR in den Jahren 1974 bis 1997 als Vorsitzender. „Nebenbei“ füllte Struth im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Positionen beim Basketballverband Rheinland aus. Ebenfalls ehrenamtlich arbeitet er seit 1963 für das deutschfranzösische Jugendwerk. Zahlreiche Austausche zwischen Koblenzer und französischen Schülern fanden auf Ruths Initiative hin statt. Ganz klar, dass bei seiner „kleinen“ Feier am Samstag auch zahlreiche französische Freunde nicht fehlen dürfen. (tl)

Rhein Zeitung – 29.06.2005

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here