Verleihung der goldenen Möckenadel 2009

0
355

Hannelore Kimmel und Herbert Triebler die neuen Würdenträger

Bereits zum sechsten Male seit 2004 wurden engagierte Rübenacher mit der goldenen Möckenadel für ihre Verdienste in unseren Ort ausgezeichnet. In einer Feierstunde in den Geschäftsträumen der Sparkasse Rübenach überreichte der Vorstand Urkunde und Nadel.

Hannelore Kimmel war über 50 Jahre im Rübenach aktiv. Als erstes Funkenmariechen und Mitgründerin des Rübenacher Möhnenclubs 1952, war sie mit Leib und Seele dem Karneval verbunden. Mit ihren Darbietungen und Vorträgen hat Sie die Menschen hier vor Ort immer wieder erfreut. Aber auch im sozialen Bereich, wie bei den jährlichen Aktionen der Caritas und Kfd, im Kirchenchor und der Pfarrgemeinde war Sie mit viel Engagement dabei.  Hannelore Kimmel hat sich durch ihre Aktivitäten in all den Jahren um Rübenach verdient gemacht.

Herbert Triebler lebt seit 1945 in Rübenach. Seine große Leidenschaft ist der Männerchor 1854 Rübenach. Mehr als fünf Jahrzehnte bekleidete er im Vereinsvorstand mit viel Einsatz, Disziplin und Herzblut die geschäftsführenden Aufgaben. Durch sein Engagement zum Wohle des Vereins hat er wesentlich dazu beigetragen, dass der Männerchor 1854 zu einem hervorragenden Aushängeschild und Repräsentant für unseren Ort geworden ist. Herbert Triebler hat sich durch seine Aktivitäten um Rübenach verdient gemacht.

Redaktion unser-ruebenach.de – 08.11.2009
Fotos Heinz Köhmstedt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here