Garage brennt lichterloh

0
205

Löscheinsatz Ursache unbekannt – Polizei ermittelt

Koblenz-Rübenach. Garagenbrand auf dem Vereinsgelände des Hundesportvereins in Rübenach. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Mittwochabend kurz von 22 Uhr schlugen die Flammen lichterloh aus dem Gebäude. In der Doppelgarage befanden sich ein mobiles Stromaggregat, durch welches das Vereinsheim mit Strom versorgt wurde, sowie ein hierfür erforderlicher, mit etwa 1000 Litern Diesel befüllter Tank. Dieser Kunststofftank war durch die enorme Hitzeeinwirkung beim Eintreffen der Wehrkräfte bereits stark beschädigt, größere Mengen des Kraftstoffes waren bereits ausgetreten. Aus diesem Grund wurde zudem das Umweltamt der Stadt Koblenz alarmiert. Der Brand konnte durch die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Rübenach umgehend gelöscht werden, der Einsatz war gegen 1 Uhr in der Nacht beendet. Das mit Dieselkraftstoff kontaminierte Erdreich wurde entfernt.

Der Schaden beträgt mindestens 30 000 Euro. Unklar blieb zunächst die Brandursache, ein technischer Defekt wird aber nicht ausgeschlossen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Rhein Zeitung – 01.04.2011

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here