Schaden von 30 000 Euro

0
143

Brand: Rübenacher Verein musste Boden ausheben

Koblenz-Rübenach. Die Kripo hat die Ermittlungen zum Brand auf dem Gelände des Schäferhundevereins im Stadtteil Rübenach weitgehend abgeschlossen. Am Mittwoch, 30. März, hatte es dort gebrannt (die RZ berichtete). Nach einer intensiven Untersuchung eines in dem Schuppen abgestellten dieselbetriebenen Stromaggregates sind die Experten der Kripo zu dem Ergebnis gekommen, dass ein technischer Defekt an dem Aggregat den Brand ausgelöst hat. Diese Einschätzung wird von einem in die Ermittlungen einbezogenen technischen Gutachter geteilt. Neben dem eigentlichen Brandschaden musste durch ausgelaufenen Diesel ver-schmutzter Boden ausgehoben werden, um das Grundwasser zu schützen. So erhöhte sich der Schaden laut der Polizei auf mindestens 30 000 Euro.

Rhein Zeitung – 06.04.2011

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here