Der „Adler-Macher“ von Rübenach

0
721

Manfred Lespagnol stellt die hölzerne Vögel bei der Schützenbruderschaft her

Für einen Schützenbruder (oder Schwester) ist es zweifellos der größte Moment, wenn er oder sie beim Königsschießen den finalen Schuss gesetzt hat und unter großem Jubel seiner mitfiebernden Vereinskameraden der Adler in seine Einzelteile zu Boden fällt. Ähnliche Glücksgefühle dürfte auch der Vereinsnachwuchs, ob Schüler oder Jugendprinz oder der Gewinner beim traditionellen Schießen um den „Bürgerkönig“ empfinden. Alle gehören zum erlauchten Kreis derer, die dem hölzernen Vogel den Rest gegeben haben und als „Helden des Tages“ gefeiert werden. In diesem, für alle emotionalen Augenblick, denkt wohl keiner daran – woher stammen die Adler eigentlich? (weiterlesen)

Redaktion unser-ruebench.de – 11.12.2014
Foto Herbert Hennes

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelAdventsbasar sorgte für viele Spenden
Nächster ArtikelFV Rübenach baut sich einen Kunstrasenplatz
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments