„Aufwertung des Ortsbildes“

0
229

Verkehrsplanung Wie erhält eine Straße eigentlich ihren Namen? Über diese Frage und vieles Weitere rund um die Straßenschilder in Koblenz informierte die RZ in einem Themenpaket.

Leserbrief von Herbert Hennes, Koblenz

Mit Interesse habe ich den Artikel von Annette Hoppen über Straßenschilder in Koblenz gelesen. Darin wurde aber leider der Stadtteil Rübenach vergessen. Denn nicht nur in der Altstadt oder in Ehrenbreitstein gibt es Straßenschilder mit historischen Schriftzügen. Auch in Rübenach sind seit 2012 Schilder dieser Art aufgestellt. Gleichzeitig wurden an ihnen Erklärungstafeln angebracht, die auf den Ursprung wie auch auf die ehemaligen Straßennamen hinweisen.

Rübenach gehörte zu den Ortsteilen, in denen nach der Eingemeindung 1970 etliche Straßen umbenannt wurden. Namen wie Kirch-, Kloster- oder Mittelstraße sind jedoch noch bei älteren Mitbürgern im Sprachgebrauch genauso wie Hunds- oder Backesgasse. Angeregt und finanziert wurde die Aufstellung der Schilder vom Förderverein „Rüwenacher Möck“ e. V. sowie von Sponsoren aus dem Stadtteil und der Koblenzer Bürgerstiftung. Wenn auch nicht so aufwendig verziert wie teilweise in der Altstadt, sind sie trotzdem ein Beitrag zur Aufwertung des Rübenacher Ortsbildes.

Rhein Zeitung –  07.01.2015

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here