Oktoberfest Stimmung beim Kirmesfrühschoppen

0
350

„Olli – bist die geilste Sau der Welt“

So sangen die begeisterten „Thekensteher“ wiederholt aus voller Kehle, als „Olli“ Steudter zum Finale seiner rund vierstündigen Oktoberfest-Show noch einmal richtig loslegte. Eine Stimmung wie auf den Münchner Wiese´n. Ob im Dirndel oder in Lederhosen, Rübenach feierte seine Kirmes wieder bei bester Laune.

Traditionell ist es der Männerchor 1854, der mit Liedern den montäglichen Frühschoppen einstimmte. Hinzu
kommen die Eigengewächse der K.u.K. – die Tanzgruppe KuKis – und Pastor Herbert Lucas zeigte als Kirchenchef seine Fähigkeiten beim Fassanstich. Für den Rest des Programms sorgte dann die Stimmungskanone „Olli“ mit allen was zu einem zünftigen Oktoberfest dazu gehörte. Neben dem musikalischen Teil mussten als Zwischenspiel, Rübenacher „Mannsbilder“ ihre Kräfte beim Maßkrug stemmen beweisen oder dem geübten (oder ungeübten) Umgang mit dem Hammer beim „Nageln“ zeigen. Für die Sieger gab es jeweils eine Urkunde. Das melken einer Kuh war anschließend zur Gaudi aller eine Herausforderung für die „Madel“. Frei nach dem Motto: Wer hat die kräftigsten Hände, wurde anschließend die Menge gemessen und die beste Melkerin gekürt. Zum Schluss war dann noch einmal für vier Kandidaten beim „Drück den Basser“ Spiel Wissen um die Rübenacher Kirmes gefragt. Insgesamt eine riesen Gaudi, an der alle ihren Spaß hatten.

Drei Tage Sonnenschein pur lockte wieder viele Besucher an. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die K.u.K. Ohne dieses Engagement der Frauen und Männer wäre unser Kirchweihfest zweifellos um ein Vielfaches
ärmer.

Redaktion unser-ruebenach.de – 27.09.2016
Fotos Herbert Hennes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here