Lauda Air will mit neuem Logo fliegen

0
535

Sensationell: Flugzeuge sollen mit der „Rüwwenacher Möck“ ausgestattet werden

Die von Niki Lauda zurückgekaufte Niki Airline wird in Zukunft nicht nur unter dem Namen „Laudamotion“ sondern auch unter neuem Logo fliegen. Bisher zierten die Flieger im Bereich des Cockpits eine nicht besonders gelungene Insekten-Silhouette. (Foto rechts). Schon lange war dies Niki Lauda ein Dorn im Auge. Wohl auch aus diesem Grund hat er die kriselnde Airline Anfang des Jahres wieder übernommen.

Nach einem längeren Auswahlverfahren hat sich die Unternehmensleitung zur Freude der
K.u.K. Rübenach für das Motiv der „Rüwwenacher Möck“ entschieden. Vereinsvorsitzender
Peter Jochum war begeistert und Stolz zu gleich. „Selbstverständlich haben wir dem
Anliegen zugestimmt und die Nutzung der Bildrechte an der „Möck“ der Airline übertragen,
so ein strahlender Peter Jochum (Anmerkung Redaktion: Nach Zahlung einer Summe in
nicht genannter Höhe!), jetzt wird die „Rüwwenacher Möck“ weltweit bekannt. Außerdem,
so Jochum weiter, habe man noch ausgehandelt, dass nach jedem gelungenen Start und
Landung das „Möckelied“ im Flieger abgespielt wird“.

Lauda Airbus mit dem neuem Logo

Auch die Sitze zieren des Möcke-Logo

Wie die Redaktion unser-ruebenach.de weiter aus Insiderkreisen erfahren hat, möchte der
Verein als kleines Dankeschön und Gegenleistung, bei Berücksichtigung des Vereins zur
Stellung Koblenzer Karnevalsprinzen 2023, Niki Lauda als Tollität vorschlagen. Auf
Nachfrage der Redaktion wollten sich die K.u.K. Vereinsführung wie auch Niki Lauda
jedoch dazu nicht äußern.
Wir werden sehen, wann der erste Flieger am Himmel zu sehen ist und in wieweit die
Bestrebungen des Vereins zur Stellung des Karnevalsprinzen in Koblenz Realität werden.
Freuen darüber würden sich die Karnevalisten in Rübenach in jedem Fall.

Redaktion unser-ruebenach.de – 01.04.2018
1. April

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here