Jakobsstele wieder aufgerichtet

0
275

In der Silvesternacht wurde die Basaltsäule, die den nördlichen Eingang zum Jakobsweg durch Rübenach markiert, von einer launigen Partygruppe umgeworfen. Es muss sich dabei um eine Gruppe Weicheier gehandelt haben, denn wenn echte Kerle dabei gewesen wären, hätten die den Stein sicher wieder aufgerichtet nachdem sie nüchtern waren … Aber darauf wartete die Bürgerinitiative vergebens. So aber musste Wegewart Heinz Bengel, Andreas Perscheid um Hilfe bitten, der mit seinem Traktor den Stein wieder aufrichtete.

Rüdiger Neitzel BI Lebenswertes Rübenach – 27.02.2019

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here