„Rüwenacher Möck“ thront seit 10 Jahren auf ihrem Sockel

0
653

Denkmal wurde am 5. April 2009 feierlich eröffnet.

Es war ein großes Ereignis für den noch jungen Förderverein „Rüwenacher Möck“ e.V. 2004 wurde er zu diesem Anlass eigens gegründet. Marion Lipinski-Naumann hatte die Idee und etliche Rübenacher traten dem Förderverein bei. Bereits nach fünf Jahren waren die Kosten zusammen, um das Projekt – ein Denkmal für die Möck – realisieren zu können. Rund 250 Schaulustige kamen dann auch am Sonntag, den 9. April, um zusammen mit dem Verein die Einweihung zu feiern.

In den ersten Jahren ihres Daseins hatte die „Möck“ einiges auszuhalten. Mehrfach wurde sie beschädigt, ja sogar geklaut. Doch man fand sie wieder, repariert sie und stellte sie wieder auf den Sockel. Letztmalig etwas höher und mit einem nicht schönen, aber zweckmäßigen Stacheldraht gesichert. Seitdem hat sie ihre Ruhe.

10 Jahre schwebt sie nun „überm´ Kümmchen“ in der Aachener Straße und alle hoffen, dass sie auch weiterhin ein fröhliches Symbol für uns Rübenacher bleibt. Fotos von der Einweihungsfeier siehe hier.

Redaktion unser-ruebenach.de – 04.04.2019
Foto Herbert Hennes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here