Schade – Prinz und Confluentia kommen 2023 nicht aus Rübenach

0
1157

AKK gab den Zuschlag der KG Blau-Weiß Moselweiss

Äußerlich gefasst aber innerlich doch enttäuscht, hat die K.u.K. Rübenach die Entscheidung zur Stellung des Karnevalsprinzen 2023 gestern Abend im Kreis von Vereinsmitgliedern aufgenommen.

Nach der Präsentation vor der AKK Jury wurde das Ergebnis per Whatsapp gegen 22:30 Uhr den Vereinen zugestellt. Es war keine einfache Entscheidung für die AKK. Beide Vereine haben ähnliche Vorrausetzungen, beide Vereine sind Mitglieder stark, gut aufgestellt und haben einen hohen Rückhalt in ihrem Stadtteil.

„Wir hatten uns sehr gut vorbereitet, so K.u.K. Vorsitzender Peter Jochum, aber die Voraussetzungen von Moselweis, 5 x 11 Jahre Vereinsbestehen und längere Mitgliedschaft in der AKK gegenüber unseren 3 x 11 Jahren, haben wohl den Ausschlag gegeben.“

Kurz nach bekannt werden des Ergebnisses übermittelte Goswin Geisen per Telefon die Glückwünsche der K.u.K. Rübenach an die KG Blau-Weiß Moselweis und wünschte schon jetzt für 2023 alles Gute. Da die Vereine untereinander ein gutes Verhältnis haben, wurde die Entscheidung letztlich sportlich gesehen.

Wie es jetzt in Sachen Prinzengestellung in Zukunft bei der K.u.K. weitergeht, bleibt vorerst abzuwarten. Dies sei keine Entscheidung, die übers Knie gebrochen werden kann, da spielen mehrere Faktoren eine Rolle die zusammen passen müssen, so die Einschätzung des Vorstandes.

Redaktion unser-ruebenach.de – 25.10.2019
Foto Herbert Hennes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here