Hoffnung für die kleine Calotta

0
370

Die Krankenkasse stimmt neuartiger Gentherapie in den USA zu

Rübenach. Das Schicksal der kleinen Calotta aus Koblenz-Rübenach, die an der seltenen Krankheit Spinale Muskelatrophie (SMA), Typ 1 leidet, bewegt. Wir berichteten hierüber im Rahmen eines Spendenaufrufs von HELFT UNS LEBEN, der Initiative der Rhein-Zeitung für Kinder und Familien in Not. Und jetzt keimt neue Hoffnung auf – denn die Krankenkasse hat nun der Kostenübernahme für die Gentherapie mit „Zolgensma“ (einer neuartigen und circa 1,9 Millionen Euro teuren Therapie aus den USA) zugestimmt.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 13.11.2019

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here