Rübenacher kämpfen gegen Windräder

0
497

Im Stadtteil will die Firma Prokon drei Anlagen errichten – Kommunalpolitiker wehren sich vehement

Rübenach. Prokon ist laut eigenen Angaben die größte Energiegenossenschaft Deutschlands. Insgesamt 365 Windenergieanlagen hat die Firma bereits in Betrieb genommen. Geht es nach Prokon, könnten in Rübenach in absehbarer Zeit drei 220 Meter hohe Windräder dazukommen. Geht es nach einigen Rübenacher Kommunalpolitikern, werden die Windräder auf keinen Fall gebaut. Sie befürchten dadurch mehr Lärm, Eis- und Schattenwurf, Lichtbelastung durch die Positionslichter, eine Verschandelung des Landschaftsbilds, eine Einschränkung der Frischluftzufuhr und damit auch negative klimatische Veränderungen. Kurzum: eine deutliche Verschlechterung der Wohnqualität, eine Wertminderung der Immobilien und Vermarktungsschwierigkeiten bei Baugrundstücken.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 07.09.2020

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here