Umweltzufriedenheit in Koblenz erfragt

5
793

Wie zufrieden sind die Koblenzerinnen und Koblenzer mit den Umweltverhältnissen in ihrer Stadt? Die Ergebnisse der zweiten Erhebungswelle des Bürgerpanels zeigen ein sehr differenziertes Bild, dessen Konturen weniger von soziodemographischen Merkmalen als vielmehr vom jeweiligen Wohngebiet der Befragten beeinflusst werden. (weiterlesen)

Siehe auch unter Koblenzer Bürgerpanel

Stadt Koblenz – 10.10.2020

5 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht wer sich die Mühe macht die Seite im Internet wirklich aufzurufen, deshalb hier die Quintessenz als Zitat:
    …“ Rübenach (weist) den mit Abstand niedrigsten Indexwert für die Zufriedenheit mit den Umweltverhältnissen aller Koblenzer Stadtteile auf. Dieser resultiert aus einer weit überdurchschnittlichen Unzufriedenheit mit sämtlichen abgefragten Umweltaspekten“.
    Das ist schon bemerkenswert – Rübenach das Schlusslicht aller Koblenzer Stadtteile!
    Das beklagt die Bürgerinitiative ja schon lange…und ich gehe noch einen Schritt weiter: Wahrscheinlich sind wir auch die einzige Gemeinde in ganz Deutschland die im Kreuz zweier Autobahnen liegt ohne den geringsten Lärmschutz! Den Eindruck habe ich jedesmal wenn ich durch Deutschland fahre und all die Lärmschutzwände und Wälle an den Autobahnen sehe. ……aber in Rübenach scheint das niemanden zu stören (außer die BI).

  2. Lieber Herr Neitzel

    Ich hoffe sie fahren mit der Bahn oder dem Fahrrad durch Deutschland.Aber wenn Sie Lärmschutzwände und Wälle sehen gehe ich davon aus das Sie mit dem PKW auf Autobahnen oder Schnellstraßen fahren.? Das ist Ihr gutes Recht. Aber ist das nicht auch auf irgendeine Art und Weise Lärmbelästigung und klimaschädlich ?

    Einen schönen Sonntagnachmittag
    Volker Schmitz

  3. Es ist natürlich illusorisch, zu glauben, man würde oder könne heutzutage mal eben mit dem Fahrrad noch irgendetwas in Deutschland oder Europa mit dem Fahrrad von Zuhause aus erledigen. „Mal eben“ von Rübenach nach Brüssel… mit dem Fahrrad…? Das klingt für mich eher ein wenig populistisch.
    Eine Lärmschutzwand dient überall auf der Welt den jeweils dortigen Anwohnern. Wenn ich dann dort fahren muß, werden die Anwohner dort eben auch vor den Geräuschen meines Autos geschützt. Und genauso möchte doch jeder von uns auch vor den Geräuschemissionen Anderer geschützt werden, oder?
    Rudolf Kowalski

  4. In meinem Kommentar ist garnicht die Rede davon das jemand „Mal eben“mit dem Fahrrad von Rübenach nach Brüssel fährt.Und wozu eine Lärmschutzwand dient leuchtet mir auch ein.Allerdings irrt Herr Neitzel mit der Aussage das Rübenach die wahrscheinlich einzige Gemeinde in ganz Deutschland ist die ohne Lärmschutz im Kreuz zweier Autobahnen liegt.Erstens bekommt man den Lärm der A61 in Rübenach garnicht mit da diese zu weit weg ist und zweitens braucht man nicht weit zu gehen um die Gemeinde zu finden die tatsächlich unmittelbar im Kreuz zweier Autobahnen liegt.Diese heißt Bassenheim.
    Ja klar.Die Geräuschemissionen,einer der Lieblingsausdrücke des Deutschen.Bloß keinen Lärm.Ich habe es nicht ausgemessen,aber schätzungsweise wohne ich ohne Lärmschutzwand ca.40-60mtr.Luftlinie von der Fahrbahn der A48 entfernt,es stört mich nicht mal ansatzweise und trotzdem findet man mich nicht auf irgendwelchen Klimapopulistichen Demonstrationen gegen Lärm,Verkehr,Windräder die Bahn oder was es sonst noch so gibt.ich wohne hier seit 30 Jahren,lebe immernoch und fühle mich superwohl.Und jetzt raten Sie mal wo denn mehr Verkehr fließt ,auf der A48 oder in der Aachenerstraße ? Klar wäre es schöner wenn anstatt der Autobahn ein schöner Bach oder so vorbeiplätschern würde oder die Aachenerstraße ein Wanderweg wäre,leider ist das nicht so.
    Überall wird nur rumgejammert und gemeckert.Der Lärm,die Autos ,der Verkehr,laute Motorräder,die Flugzeuge,Traktoren und Lkw.Auch sind es meist immer die gleichen Meckerer,warum haben denn diese nicht auf alles eine Lösung parat ?? Ich kann doch nicht über den Verkehr im Ort jammern und dann die Reaktivierung einer ungenutzten Bahnstrecke vor der Haustür bekämpfen.Ich bin mir sicher,wenn ein Landwirt im Ort sich 20 Kühe anschafft wird eine Woche später über den Gestank gemeckert.
    Was ist bloß aus diesem Volk geworden ?
    Ich bin jetzt auch kein Verkehrs oder Lärmfan aber es ist halt eben noch lange nicht soweit das die Menschen mit Flugtaxis oder Güter mit Flugtransportern geräuschlos von A nach B gebracht werden.Sollen Mitarbeiter oder Monteure von Handwerksbetrieben mit Lastenfahrrädern geräuschlos zu ihren Baustellen fahren oder wie stellt man sich das vor ?
    Die Zeit ist noch nicht reif für das was einige in Ihren Regenbogenträumen gerne hätten.
    Hat man keine andere Sorgen in diesem Land ?

    Trotzdem allen Rübenachern einen schönen Abend:-)

    Volker schmitz

  5. Touché, Herr Schmitz. Mit der Bahn haben Sie aus meiner Sicht Recht. Das verstehe auch ich nicht. Mit einer S-Bahn von Bassem über Rüwenach nach Koblenz zur Arbeit und abends wieder zurück… das wäre was. Am Besten auch noch von Münstermaifeld und von Mayen aus. Aber das Teilstück von Mayen bis Bassenheim wurde ja schon vor längerer Zeit entwidmet und zu einem Freizeit-Fahrradweg umgebaut. Da kommen Menschen mit ihren SUVs sogar aus NRW und bringen ihre Fahrräder mit, um hier diese Radstrecke zu fahren. Das finde ich so gar nicht toll. Wenn ich mich zwischen einer Regionalbahn und einem Fahrradweg entscheiden müsste, würde ich mich immer für die Bahn entscheiden. Denn diese vermag alle Menschen zu transportieren: Junge und alte, schlanke und adipöse, gesunde und kranke, auch stark behinderte Menschen könnten diese Bahn nutzen. Auch ein großer Fahrradhersteller vor unseren Toren würde eine Wiederinbetriebnahme dieser Bahnstrecke begrüßen, da die dort hergestellten Fahrräder mit der Bahn in alle Welt geschickt werden könnten statt mit LKW.
    Schallschutzwände an den benannten Autobahnen würde ich dennoch begrüßen. Die Argumente, die von Seiten der ausfürenden Organe dagegen benutzt werden, sind mitunter haarsträubend.
    Rudolf Kowalski

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here