„Diamante und sein Bruder“

0
463

Rübenacher Sportplatz mehrfach Drehort für einen Film

Was lange währt wird endlich gut. Nach Jahre langen Dreharbeiten stand am Sonntag, dem 23.10.2022 beim „Film Festival Cologne“ die Premiere von „Diamante und mein Bruder“ auf dem Spielplan. Ein Film, der sich als „Mockumentary“ (= fiktive Dokumentation) mit dem Leben des Sportlers Rudi Varda beschäftigt, der zur Legende des brasilianischen Fußballs wurde.

Sein Lebensweg führte Varda auch nach Rübenach, weshalb der Sportplatz in den vergangenen Jahren mehrfach zum Drehort wurde. Insbesondere FV „Rheingold“ Ehrenvorsitzender Manfred Kailing begleitete die Dreharbeiten der Regisseur*innen Georg Nonnenmacher, Ingo Haeb und Karin Berghammer regelmäßig vor Ort und sorgte für die benötigten Materialien bzw. Vereinsmitglieder, die zu einem Bestandteil der Geschichte werden sollten.

Vor diesem Hintergrund besuchten nunmehr die FVR Vorstandsmitglieder Peter Schmitz und Michael Fröhlich gemeinsam mit Manfred Kailing die Premiere im Filmpalast in Köln – und kehrten begeistert zurück. „Es war ein tolles Erlebnis und ein einzigartiger Film; Rübenach ist jetzt in aller Munde“, so das Fazit der drei Vereinsvertreter. Im nächsten Jahr (nach Ablauf der Sperrfrist) soll der Film, in dem auch historische Bilder und Filmausschnitte des Vereins gezeigt werden, gemeinsam in einem Koblenzer Kino den interessierten Vereinsmitgliedern gezeigt werden. Die Vorfreude hierauf ist jetzt bereits riesengroß.

FV „Rheingold“ Rübenach – 29.10.2022

Vorheriger ArtikelRübenacher Schützen beim Tontaubenschießen
Nächster ArtikelIndienststellung von zwei neuen Feuerwehr-Fahrzeugen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments