Die letzten Kraniche?

0
249

Bei bedecktem Himmel und trübem Wetter überflogen am vergangenen Samstag und Sonntag viele Kraniche in bekannter V-Form über Rübenach hinweg. Wahrscheinlich hat der Wintereinbruch in Norddeutschland die letzten von ihnen zum Aufbruch nach Süden veranlasst. Durch den bedeckten Himmel flogen sie in niedriger Höhe. Die normale Flughöhe beträgt ja 1.000 m und mehr. Durch die schlechten Lichtverhältnisse konnte man aber trotzdem nur die Silhouette der Vögel sehen. Auch während der Nacht gab es Flüge, da die trompetenartigen Rufe deutlich zu hören waren. Eine andere Zugvogelart hat sich offenbar den Kranichen angeschlossen. Zu sehen waren ungeordnete Schwärme kleinerer Vögel, wahrscheinlich Lachmöwen (Teilzieher).

Heinz Köhmstedt Rübenach – 23.11.2022
Fotos Heinz Köhmstedt

Vorheriger Artikel"Mein Rübenach" 3
Nächster ArtikelVerkehrsaufkommen in Rübenach weiterhin rückläufig
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments