„Dringend Prioritäten überdenken“

0
638

Im Koblenzer Stadtteil Rübenach waren drei Windräder geplant. Durch den Fund eines Schwarzmilans sind die Pläne erst mal auf Eis gelegt. Jetzt rücken auch Flächen in anderen Stadtteilen in den Blick.

Leserbrief von Ulrich Zimmer Koblenz

Ich versetze mich mal in das Jahr 2050: Mein Enkel, heute zwei Jahre alt, ist dann circa 30 Jahre alt. Die Klimaziele aus 2015, gefasst nicht zuletzt aufgrund der seit den frühen 1970er-Jahren bekannten kommenden Klimaproblemen wurden nicht erreicht. Bei der Recherche stößt er auf die Tatsache, dass wir im Jahr 2023 einem Schwarzmilan, einer mittlerweile wie viele andere auch aufgrund des Klimawandels ausgestorbenen Vogelart, seine 500 Meter windkraftfreie Zone gerettet haben. Damit wurde die an siebter Stelle stehende Bedrohung für das Leben des Vogels gemäß den Vorschriften vermieden. Wie so oft in der damaligen Zeit wurden mögliche Standorte für absolut notwendige Windenergieanlagen nicht genutzt. Temperaturanstieg: seit 2015 größer 3 Grad. Lebensumstände: mittlerweile schwierig, für viele Arten tödlich. Baumbewuchs, in dem der Schwarzmilan seinen Hort errichten könnte, gibt es nicht mehr. Zumindest nicht mehr in unseren Breiten. Zurück ins Jahr 2023: Ich weiß nicht, ob die uns nachfolgenden Generationen unsere aktuellen Entscheidungen feiern werden. Wir sollten dringend unsere Prioritäten überdenken.

Rhein Zeitung – 02.02.2023

Vorheriger ArtikelK.u.K.: „Die Tür steht weiterhin offen“
Nächster ArtikelVereine erhielten Energiespende