Sammelgrabstätte in Rübenach endlich freigegeben

0
627

Mit einer sich verändernden Gesellschaft ändert sich auch die Grabkultur. Egal ob Hinterbliebene nicht mehr in Rübenach wohnen oder für eine intensive Grabpflege schlicht die Zeit fehlt – Rübenach brauchte eine Bestattungsart, bei der die Grabpflege für die Angehörigen entfällt.

„Viel zu häufig mussten wir beobachten, dass Rübenacher in Metternich oder auf dem Hauptfriedhof bestattet wurden, weil uns eine solche Bestattungsform in Rübenach fehlte“, so Marion Lipinski-Naumann, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Rübenach. Mit großer Liebe zum Detail wurde vom städtischen Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen nun eine Urnengemeinschaftsanlage entwickelt, deren Pflege und Instandhaltung von eben jenem Eigenbetrieb übernommen wird. „Besonders gelungen empfinden wir dabei, dass ein alter Gedenkstein in die Neugestaltung integriert wird, eine Anregung der BI Lebenswertes Rübenach.“

Ebenso positive bewerte man die vom Eigenbetrieb umgesetzte Verbesserung der Gesamtoptik des Friedhofes in den vergangenen Jahren inklusive der Pflanzung dringend benötigter, schattenspendender Bäume.

SPD Ortsverein Rübenach – 18.03.2024

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger Artikel„Dreck-Weg-Tag“ 2024
Nächster ArtikelWir in Rübenach
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments