Unser Rübenach, Donnerstag, 19. Juli 2018

Querspange für die Sendnicher Straße in Rübenach

0

Große Unterstützung für Petition der SPD zum verkehrsgerechten Ausbau

Für Anwohner ist es kein Vergnügen, die Sendnicher Straße in Rübenach mit dem Auto zu befahren. An bestehenden Engpässen der Straße sind beispielsweise weder so genannte Begegnungsverkehre noch das Wenden von Fahrzeugen möglich. Hat man sich dann an das Ende der Straße zur Kreuzung Gedächtnisstraße / Aachener Straße durchgearbeitet, sieht man sich dem nächsten Engpass ausgeliefert: Die Abfahrt aus der Sendnicher Straße wird aufgrund hohen Verkehrsaufkommens zum Geduldsspiel.

„Die Sendnicher Straße darf laut Baugesetzbuch jederzeit ausgebaut werden, entsprechende Maßnahmen wurden bisher jedoch nie ergriffen“, erläuterte Ratsmitglied Fritz Naumann. Nun melden sich die Bürgerinnen und Bürger zu Wort. Ortsvorsteher Christian Franké und die SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann starteten die Petition „Querspange für die Sendnicher Straße“ mit dem Ziel, eine zusätzliche Abfahrt aus der Straße endlich baulich zu ermöglichen. Zahlreiche Einwohner Rübenachs begrüßten die Initiative und unterstützten die Petition mit ihrer Unterschrift. „Der Zuspruch der Rübenacher ist so groß, dass wir im Verlauf der Sommerferien einen zweiten Termin planen, um weitere Unterstützerinnen und Unterstützer für diese wichtige Angelegenheit zu gewinnen“, so Marion Lipinski-Naumann.

SPD-Stadtratsfraktion – 12.07.2018

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar