Der letzte Wolf

0
264

von Hans Gappenach

Etwa um die Mitte des vorigen Jahrhundert ging die Kunde durch das Dorf, Fußgänger, die nach Güls und Winnigen wollten, seien von einem Wolf bedrängt und verfolgt worden. Ein fruchtloser Geselle namens Peter Moskopp bewaffnete sich darauf mit einem Knüppel und suchte die Gegend ab. Im Otter sah er bald das Tier, das mit tief gestrecktem Kopf und heraushängender Zunge wie zahm an ihm vorbeizutrotten schien. Plötzlich fiel es ihn an und er erschlug es. Als er kurz darauf in den Ort zurückkam, schrie er mit blau verfärbtem und schmerzverzerrtem Gesicht: „Jieht mir aus´m Weg, ich mooß euch beiße!“ Möglicherweise war das Tier tollwütig. Peter Moskopp ist bald darauf eines qualvollen Todes gestorben.
.

Logo 1200jahreQuelle Buch Rübenach eine Heimatgeschichte