Kicker legten DFB-Fußballabzeichen ab

0
383

Flanken, Dribblings und Elfmeter wurde beim FV Rübenach mit Gold, Silber und Bronze belohnt

RÜBENACH. 38 Teilnehmer machten bei der ersten Abnahme des DFBFußballabzeichens beim FV „Rheingold“ Rübenach mit. An sieben Stationen mussten sie ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen. Die DFBAktion veranstaltete der FV im Rahmen des Wettbewerbs „Klub 2006“.

Viel Ehrgeiz entwickelten die Fußballer des FV Rheingold Rübenach, um die Übungen für das DFBAbzeichen zu bestehen.

Nach festen Regeln wurden für die erbrachten Leistungen beim Flanken und Elfmeterschießen, beim Dribbeln, Passen und Köpfen Punkte vergeben. Auch das Jonglieren und Kunstschießen um die Ecke gehörten zum Parcours. Dabei war die einfache Maxime: je schwieriger die Übung, desto höher die zu erreichende Punktzahl. Ein verwandelter Elfmeter „rechts oben“ brachte zehn Punkte, ein Flachschuss in die Tormitte nur einen. In Abhängigkeit von erzielter Punktzahl und Alter wurden dann die DFBAbzeichen in Gold (ein Mal), Silber (sechs Mal) und Bronze (sieben Mal) samt Urkunde verliehen.

Als Tagesbester nahm der 13jährige Sascha Alsbach mit 309 Punkten das Goldene Abzeichen aus den Händen von Organisator Frank Klöckner sowie den Jugendleitern Andreas Biringer und Andreas Drack in Empfang. Auch der älteste Teilnehmer des Tages, Vorsitzender Manfred Kailing, erhielt mit 196 Punkten das Bronzene Abzeichen.

Zur Abnahme des DFBFußballabzeichens hatte der FV Rübenach eigens zwei Mitarbeiter ausbilden lassen. Auf Grund der positiven Resonanz soll die Abnahme regelmäßig in das Spielfest und den bereits seit zehn Jahren bestehenden Fußballfünfkampf für jüngere Jahrgänge integriert werden. Die Aktivitäten im „FVRKlub 2006″ ruhen nicht: Nun wird die WMFahne der Jugendabteilung fertig gestellt. Im Januar folgt eine Betreuerschulung durch den Fußballverband.

Bereits in den Osterferien gastierte die BJugend des Vereins bei seinen englischen Freunden des FC Shottermill in Haslemere. Dort wurde nicht nur für die Weltmeisterschaft in Deutschland geworben, sondern auch eine Einladung an die jugendlichen Fußballer ausgesprochen, das Spektakel im Gastgeberland zu verfolgen.

Rhein Zeitung – 25.11.2005
Foto FV Rheingold Rübenach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here