Förderverein „Rüwenacher Möck“ ehrte wieder verdiente Rübenacher

0
379

Rübenach, 27.11.2005 Zum zweiten Mal nach 2004 wurden Rübenacher Bürger für ihr Engagement um unseren Stadtteil mit der goldenen „Möckenadel“ ausgezeichnet. In Rahmen einer Feierstunde in den Geschäftsräumen der Sparkasse Rübenach wurde mit dieser Ehrung Theo Elben, Hilde Linden und Erich Schwamm für ihre langjährigen Verdienste um Rübenach gedankt.

Theo Elben ist seit über 70 Jahren Mitglied im Männerchor 1854 Rübenach. In dieser Zeit war er rund 40 Jahre im Vorstand und davon 30 Jahre als Vorsitzender des Vereins tätig. Mit seinem langjährigen Engagement um das musikalische Kulturgut hat er sich um Rübenach und seine Grenzen darüber hinaus verdient gemacht.

Hilde Linden ist ein „Urgestein“ des Rübenacher Karnevals. Seit über 50 Jahren erfreut sie die Menschen mit ihren Vorträgen und Darbietungen. Als Vorsitzende leitete sie den Möhnenclub „Fiedele Möhnen“ mehr als 25 Jahre. Dabei ist sie eine große Verfechterin der „Rüwwenacher“ Mundart. Mit ihren Engagement, zunächst in der Rübenacher Theatergruppe, später in der Seniorentanzgruppe des TV Rübenach sowie im Kirchenchor Cäcilia hat sich „uns Hilde“ auch über die Grenzen von Rübenach um unseren Ort verdient gemacht.

Erich Schwamm war lange Jahren Vorsitzender des Pfarrgemeinderates St. Mauritius. Mit seinem Engagement hat er sich in vielfältiger Weise um die Kirchengemeinde verdient gemacht. Hier leistete er auch seinen Beitrag zum Buch „Rübenach eine Heimatgeschichte“. Als Hobbyarchäologe hat er etliche Funde aus der Frühgeschichte vor Ort zusammen getragen und zur Chronik Rübenachs damit wesentliches beigetragen.

v.l.n.r.: Theo Elben, Hilde Linden und Erich Schwamm

Neben Leonilla Schmitz und Franz Mohrs, die im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurden, sind dies drei weitere Bürger, die durch ihr Engagement einen herausragenden Beitrag zum gesellschaftlichen und kulturellen Leben in Rübenach beigetragen haben.

Redaktion unser-ruebenach.de – 27.11.2005
Fotos Udo Güttner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here