“Rüwenacher Möck” bald wieder auf ihrem Sockel

0
192

Ein wenig wird es noch dauern, aber die „Möck“ kommt wieder auf ihren Sockel. So will es jedenfalls der Förderverein „Rüwenacher Möck“ e.V. Nach dem vorübergehenden Diebstahl und der Beschädigung im September letzten Jahres, hat der Förderverein „Rüwenacher Möck“ e.V. nach eingehender Beratung die Reparatur inzwischen in Auftrag gegeben. Möglich gemacht haben dies u. a. zahlreiche Spenden. Sie übernehmen den größten Anteil der über 1.600,- € Kosten für die Instandsetzung.

Um das gute Stück in Zukunft jedoch vor weiteren Übergriffen besser zu schützen, soll dieses durch eine zusätzliche Konstruktion höher gesetzt werden. Die hierfür anfallenden Kosten werden vom Verein getragen. Wie die Polizei in einem Schreiben zum Diebstahl vom 11. September 2011 den Förderverein unterrichtete, ist auch dieses Verfahren eingestellt worden. Somit besteht auch hier wie bereits bei der ersten Zerstörung keine Chance auf eine Schadenersatzklage.

Die derzeitige “Interimslösung”, in Form einer knallbunten „Möck“ Holz, ist als Aprilscherz einiger humorvollen Bürger zu bewerten. Dieses “Kunstwerk” muss jedoch zu Gunsten der original „Möck“ wieder entfernt werden.

Förderverein “Rüwenacher Möck” e. V. – 07.05.2012
Foto Herbert Hennes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here