Günstigere Tickets und eine neue Buslinie

0
631

Koblenzer Verkehrsbetriebe wollen künftig mehr Menschen dazu bewegen, vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen

Koblenz. Im Rahmen der angestrebten Verkehrswende möchte die Stadt immer mehr Bürger animieren, vom Auto auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umzusteigen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Koblenzer Verkehrsbetriebe (Koveb) zum Jahresende eine Reihe von Maßnahmen durchführen, von der Fahrpreissenkung bis hin zu neuen Linien. Auf Einladung des SPD-Ortsvereins Metternich-Bubenheim erläuterte im Closter Sudhaus Jürgen Czielinski, Geschäftsführer der Koveb, bei einer Bürgerversammlung nun, welche Maßnahmen geplant sind.

Neue Linie: Mit dem kommenden Fahrplanwechsel im Dezember wird es auch einige neue Verbindungen geben. So soll eine neue Linie 27 eingerichtet werden, die von Rübenach über Bubenheim und den Globus nach Kesselheim fahren soll.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 21.05.2020

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here