Landesbetrieb Mobilität liegt leider daneben

1
799

„Immer und immer wieder werden wir nicht nur von Rübenacherinnen und Rübenachern darauf angesprochen, warum die Ausfahrtstelle Koblenz-Metternich (Gemarkung Rübenach) an der A 61 nicht die Bezeichnung Koblenz-Rübenach trägt“, so die SPD Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Rübenach, Marion Lipinski-Naumann.

Von Seiten des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz wurde auf Anfrage deutlich gemacht, dass Ausfahrtsziele natürlich wichtig sind, aber auch der nächstgelegene Zielort ausgewählt werden muss. Von daher stellt sich nun die Frage, warum nicht beide Zielorte an der Autobahn ausgeschildert sind. Selbstverständlich ist Metternich mit dem Bundeswehrzentralkrankenhaus und der Universität ein wichtiger Bestandteil des Abfahrtsverkehrs, jedoch die Formulierung ‚nächstgelegener Zielort‘ ist bei der Abfahrtbezeichnung zu berücksichtigen, denn dieser ist der Stadtteil Rübenach.

„Wir sehen ein, dass der Zielort Metternich mit seinen großen Einrichtungen an der Anschlussstelle ausgeschildert sein sollte, jedoch ist der Stadtteil Rübenach der nächstgelegene Zielort. Daher müssen beide Bezeichnungen ausgewiesen werden,“ erklärt das Rübenacher Ratsmitglied Fritz Naumann.

Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins Rübenach – 20.07.2020

1 KOMMENTAR

  1. Für mich ist das so ziemlich das letzte was mich jetzt stören würde.:-) Seit ich denken kann heißt diese Abfahrt Koblenz/Metternich und jeder Autobahnfahrer in Deutschland hat sich daran gewöhnt.Warum kommt das jetzt zur Sprache das dies vielleicht geändert werden soll ? Auch das würde wieder unnötiges Geld kosten das die Stadt Koblenz ja angeblich nicht hat…Es ist doch vollkommen Wurscht ob es Metternich oder Rübenach heißt:-) Hat man keine anderen Sorgen ?
    Einen wunderschönen Tag

    Volker Schmitz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here