Vandalismus und Zerstörung in Rübenach entgegentreten

1
898

Maßnahmen sollen so bald wie möglich umgesetzt werden

In den letzten Wochen kommt es in Rübenach verstärkt zu Vandalismus und zur Zerstörung fremden Eigentums. Aus diesem Grund initiierte Ortsvorsteher Thomas Roos am Donnerstag, 14.01.2021 im Polizeipräsidium Koblenz ein Treffen mit Vertretern der Polizei sowie der Koblenzer Stadtverwaltung. Auf der Basis eines guten und konstruktiven Austauschs wurden repressive sowie präventive Konzepte besprochen, die schnell umgesetzt werden sollen und über die zu gegebener Zeit berichtet wird. Ziel dieses Vorgehens ist eine Eindämmung des derzeitigen Vandalismus durch kurz- bzw. mittelfristige als auch langfristige Maßnahmen.

Der Ortsvorsteher bittet weiterhin darum, jegliche Art von Zerstörung umgehend der Polizei Tel. 0261 103 29 11 sowie der Ortsverwaltung per Email unter: ortsvorsteher.ruebenach@stadt.koblenz.de zu melden.

Ortsverwaltung Rübenach – 15.01.2021
Foto Thomas Roos

1 KOMMENTAR

  1. Auf dem im Wegeplan unter Nr. 6 ausgewiesenen Wanderweg hat man mittlerweile teilweise eine Schotterpiste angelegt. Insbesondere die Strecke am Biotop zur ehemaligen Parkbank hin. Für Radfahrer, Jogger und Spaziergänger mit Kinderwagen, eine Zumutung.
    Aber das hatten wir schon mal. Der angrenzende Jakobsweg in Richtung Mülheim-Kärlich (ehemaliges Teerwerk), war vor Jahren ähnlich mit grobkörnigem Schotter „verunstaltet“ worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here