Was machen die Ninja und Samurai während des Lockdowns?

0
331

Alternatives Training in Zeiten von Corona

Auch die Ninja und Samurai des Senryaku Dojo Koblenz e.V. waren von der Trainingsunterbrechung im vergangenen Jahr betroffen. Im März und April konnten wir kein Training im Dojo abhalten. In dieser Zeit haben wir uns mehr mit der Literatur sowie dem Onlinetraining beschäftigt.

Die zweite Welle hat uns erneut gezwungen, uns mehr dem Onlinetraining zu widmen. Wir beschäftigen wir uns mit den neun Schulen (Ryu Ha), welche verschiedene Kampftechniken und Philosophien beinhalten. Diese wiederum geben die Möglichkeit, flexibel in jeder Situation reagieren zu können, hierzu gehören u.a. verschiedene Schlag- & Tritttechniken, Hebel, Würfe, Fallen und Rollen. Während den zahlreichen Trainingseinheiten lag der Schwerpunkt auf der richtigen Ausführung dieser verschiedenen Methoden.

Man könnte die durch den Lockdown gezwungenen Trainingspausen, und das damit verbundene Onlinetraining, mit dem langen harten Winter im alten feudalen Japan vergleichen, als sich die Ninja und Samurai in die Berge und ihre Dörfer zurückgezogen haben, um sich dort genau diesen Aufgaben zu widmen. Immer mit dem Wissen, das die Zeit im Dojo zurückkommt, um gemeinsam zu trainieren.

Sobald das Training im Dojo wieder möglich ist, werden wir einen neuen Anfängerkurs anbieten. Weitere Infos unter:  www.senryaku.de oder per E-Mail an bujinkan.koblenz@gmx.de.

Martin Jakob Bujinkan Senryaku Dojo Koblenz – 25.01.2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here