Erneuerung der Stromtrasse in Rübenach

1
418

Helikopter kam zum Einsatz

Schon seit geraumer Zeit wird die Stromtrasse südöstlich der Ortslage Rübenachs mit neuen Masten und Leitungen ausgebaut. Diverse Sicherungsmaßnahmen im Zuge der Montage sowie Überführungsgerüste für Straßen und Wege wurden in deren Verlauf dazu eingerichtet. Die Erneuerung des Stromnetzes und deren Ausbau dient dabei als Grundlage im Rahmen der Energiewende.

Am Dienstag, 6. April kam u. a. ein Hubschrauber zum Einsatz. Hoch über den Masten wurden mit Hilfe des Helikopters die Hochspannungsleitungen (Korrektur gemäß Kommentar: ein sogenanntes Vorseil) eingezogen. Keine einfache Angelegenheit für den Piloten aber speziell für die Monteure, die in schwindelnder Höhe bei eiskalter Witterung und Schneetreiben die notwendigen Arbeiten durchführen müssen.

Beobachtet wurde das atemberaubende Spektakel von Anke und Marco Jasinski, die auch die beigefügten Fotos der Redaktion zugesendet haben.

Redaktion unser-ruebenach.de – 08.04.2021

1 KOMMENTAR

  1. Bei dem beschriebenen Helikoptereinsatz wurden noch keine Hochspannungsleitungen (Leiterseile) eingezogen, sondern nur ein sogenanntes Vorseil. Das ist ein Seil, mit dessen Hilfe und einer Seilwinde das eigentliche, später stomführende Leiterseil auf den Mast gezogen wird. Für den Helikopter ist das Leiterseil auch viel zu schwer.
    Anmerk. Redaktion: Vielen Dank für den Hinweis!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here