Vereine trafen sich zum „Runden Tisch“ Gespräch

0
695

Treffen erfolgte auf Einladung von Ortsvorsteher Thomas Roos

Beim zweiten Runden Tischgespräch mit Ortsvorsteher Thomas Roos stand neben einer allgemeinen Übersicht zum Stand in den Vereinen das 2025 stattfindende 1250-jährige Jubiläum von Rübenach im Mittelpunkt. 16 Vereine waren in der Aula der Grundschule anwesend, um sich entsprechend auszutauschen oder zu informieren.

Zunächst berichteten die jeweiligen Vereinsvertreter über die Situation in ihren Vereinen. Corona zeigte hier die unterschiedlichsten Auswirkungen. Während bei dem einen oder anderen Verein Mitglieder immer noch fern bleiben, haben andere wiederum einen Zulauf und bekommen dadurch organisatorische Probleme. Speziell die Sportvereine suchen aus diesem Grund händeringend nach Übungsleitern für ihre Sportgruppen.

Problematisch dürfte die Situation in den bevorstehenden Wintermonaten werden. Die Kostenexplosion bei den Energiepreisen stellt auch Vereine vor bisher noch nicht absehbare finanzielle Herausforderungen. Ob und wie der Vereinsbetrieb in der kalten Jahreszeit weiter aufrecht gehalten werden kann, davon sind hauptsächlich die Chöre betroffen. Die Räumlichkeiten für Chorproben in angemessener Größe müssen entsprechend beheizt werden. In wieweit dies bei Nutzung von einmal pro Woche gewährleistet wird, steht abgesehen von hierfür zu leistenden Nebenkosten, noch in Frage. Ob die hiervon betroffenen Vereine gegebenenfalls eine finanzielle Unterstützung erhalten, müsste noch geklärt werden.

Im zweiten Teil der Versammlung ging es um das 1250-jährige Jubiläum von Rübenach 2025. Hier sollte sich die Gemeinde, so Thomas Roos, u. a. wenn möglich mit der einen oder anderen Veranstaltung präsentieren. Ideen und Möglichkeiten möchte man jedoch den Vereinen überlassen. Um diese auf den Weg zu bringen wird ein Orga-Team eingerichtet, unter dessen Federführung das Jubiläum organisiert werden soll.

Im Zuge dessen wird auch eine Ortschronik (Rübenach von 1975 – 2025) erstellt, die bereits seit geraumer Zeit in Arbeit ist. Die Kosten für diese in Buchausgabe zu veröffentlichen will man jedoch hauptsächlich über Sponsoren abgedeckten. Ferner wird auch über mögliche Merchandising-Produkte nachgedacht. Diese sollten jedoch wenn, dem heutigen Zeitgeist entsprechen. Insgesamt haben sich die Vereinsvertreter, trotz eines hierfür benötigten hohen Kostenaufwands, für eine Umsetzung dieser Maßnahmen ausgesprochen.

Ortsvorsteher Thomas Roos bedankte sich abschließend für die regen wie auch konstruktiven Beiträge der Vereinsvertreter. Der Gesprächsaustausch „Runder Tisch“ wird von den Vereinen angenommen und dazu wird er auch weiterhin eingeladen.

Redaktion unser-ruebenach.de – 08.09.2022

Vorheriger ArtikelSchule, VHS
Nächster Artikel„Outdoor-Chorprobe“ im Koblenzer Rathausinnenhof
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments