Kirmesumzug ein Höhepunkt an Kirmessonntag

0
1657

In Rübenach gehört der Kirmesumzug seit Jahrzehnten zum festen Bestandteil der Rüwwenacher Kirmes. Orts- und befreundete Gastvereine ziehen unter den musikalischen Klängen von Spielmannszügen durch die Straßen des Ortes. Dank herrlichen Sonnenscheins haben sich wieder viele Vereine daran beteiligt. Er ist damit einer, wenn nicht sogar der größte Umzug im Koblenzer Raum.

Anschließend war gemeinsames Feiern der Kirmes 2023 mit Platzmusik, Kaffee und Kuchen und reichlich Kaltgetränken angesagt. Neben dem erstmaligen Ausschießen der Schützenkönige der St. Sebastianus Schützenbruderschaft auf dem Kirmesplatz, wurde von und für die Kinder einiges geboten. Während die Kids sich an einem Spiele-Parcours und am Auftritt der K.u.K. „Höppeditzjer“ erfreuen konnten, hieß es bei den Schützen, wer schießt den Vogel – sprich Adler ab. Goswin Ohlig setzte schließlich mit dem 88 Schuss den finalen und entscheidenden Treffer. Bürgerkönig wurde Stipe Madunic.

Am Abend hieß es dann „Chaos auf dem Festplatz“. Mit Live-Musik heizte das „Chaos-Orchester“ aus Weibern den Dagebliebenen noch einmal so richtig ein. Es war ein toller musikalischer Abschluss des Kirmessonntags.

Redaktion unser-ruebenach.de – 25.09.2023
Fotos Herbert Hennes

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelKranzniederlegung zu Ehren der Gefallenen
Nächster ArtikelRübenacher Kirmessamstag wegen Vorfall abgebrochen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments