Kinderüberraschung zum Erntedankfest

0
803

Als am Samstag, 30. September der Gottesdienst in Rübenach begann, glaubten viele, die Erntedankfeier würde ausfallen, denn der Altar war nicht wie in all den Jahren vorher geschmückt.

Und in der Tat, zu Beginn des Gottesdienstes erklärte Pater Chigozie, dass es offenbar nicht selbstverständlich sei, zum Erntedankfest einen reich geschmückten Altar mit einer Fülle an guten Gaben vorzufinden. Darüber solle immer wieder einmal nachgedacht werden. Aber glücklicherweise sei bei uns wieder die Ernte ja wieder gut und reichlich ausgefallen, was die Kinder nun beweisen würden.

Und das war das Stichwort: Eine ganze Schar Kinder „stürmten“ mit ihren Gaben zum Altar und jedes Kind brachte etwas mit: Kartoffeln, Kürbisse, Kohl, Möhren, Wein, Blumen – von allem war genug dabei, so dass die Kinder mehrmals hin und herlaufen mussten, bis alles am Altar untergebracht war und sie gemeinsam mit der Gemeinde das Dankeslied zum Erntedank singen konnten.

Bei der Predigt kam nochmals Heiterkeit auf, als Pater Chigozie fragte, was denn die Kinder am liebsten essen würden und ob sie auch wüssten, woraus ihre Lieblingsspeisen hergestellt würden, denn die Kinder blieben natürlich keine Antwort schuldig!

Nach dem Gottesdienst konnten die Erwachsenen dann noch ein Glas Ferderweißen „verkosten“ und selbstverständlich gab es für jedes Kind als Dank fürs Mitmachen eine kleine Überraschung.

Gemeindeteam Rübenach – 05.10.2023
Fotos Heinz Köhmstedt

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelSechs Menschen bei Prügelei leicht verletzt
Nächster ArtikelRübenacher Kirmes erfährt weiterhin großen Zuspruch
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments