Rübenacher Ortsbeirat besuchte Tierheim

0
549

Einrichtung hat ihr Gelände in der Zaunheimer Straße

An einer Besichtigung mit Führung durch das Tierheim Koblenz haben am Dienstag, 20. Februar Mitglieder des OBR Rübenach teilgenommen. Stellvertretende Tierheimleiterin Christiane Zerfass begrüßte die kleine Abordnung im Namen des Tierheims und führte anschließend mit umfangreichen Informationen durch die Anlage.

Seit neun Jahren inzwischen befindet sich das Tierheim in der Zaunheimer Straße. Derzeit werden rund 80 Haustiere von Hunden, Katzen, sonstige Kleintiere sowie etlichen Ziervögeln in hellen, gut ausgestatteten Räumlichkeiten , mit teils freiem Auslauf in ein Freigehege, betreut. Meist sind es herrenlose Fund- oder Haustiere, die beispielsweise durch Krankheit oder bei Todesfall des Besitzers plötzlich ohne Bezugspersonen sind und im Tierheim untergebracht oder abgegeben werden.

Beim zwischenzeitigen Tischgespräch berichtete Christiane Zerfass weiter über die vielseitige und umfangreiche Arbeit vom Saubermachen bis zur Betreuung der jeweiligen Tiere. Insgesamt neu Personen, Tierpfleger, Büroangestellte und Hausmeister sowie hinzukommende Auszubildende, seien im Tierheim Koblenz beschäftigt.
Um den Tieren bis zur Übernahme in ein neues zu Hause ein wenig Abwechslung zu ermöglichen, kommen zudem regelmäßig freiwillige Tierfreunde, die mit Hunden Gassi gehen oder sich mit Katzen beschäftigen. Auch für Kinder gibt es Gelegenheit, beim Katzenvorlesen in Kontakt mit den Tieren zu kommen.

Ortsvorsteher Thomas Roos bedankte sich abschließend im Namen des OBR für die interessante Führung und bot in diesem Sinne die Möglichkeit einer informellen Zusammenarbeit im beiderseitigen Interesse an.

Seit 2015 ist das Tierheim inzwischen ein Bestandteil im Stadtteil Rübenach, auch wenn es in der Öffentlichkeit mehr nur von Tierfreunden wahrgenommen wird.

Redaktion unser-ruebenach.de – 21.02.2024
Fotos Herbert Hennes

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelEinsatz von Pferden macht die Waldarbeit nachhaltig
Nächster ArtikelFastnacht in der Fastenzeit?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments