Verleihung „Goldene Möck“ 2006

0
431

Gerda Hergenröther und Peter Müller ausgezeichnet

Gerda Hergenröther und Peter Müller sind die neuen Ehrenträger der „Goldenen Möck“. In einer Feierstunde des Förderverein „Rüwwenacher Möck“, würdigten die Ladatoren Hilde Linden und Erich Schwamm die beiden für ihr langjähriges Engagement um unseren Stadtteil. Bei ihrer Begrüßung dankte Vorsitzende Marion Lipinski-Naumann gleichzeitig dem Gastgeber der Volksbank Rübenach für die Bereitstellung der Geschäftsräume.

Seit 1954 ist Gerda Hergenröther im Rübenach Karneval aktiv. Als „Anastasia von der Grabenburg“  führte sie 1956 als Obermöhn durch die Session. Gleichzeitig begleitete sie als Vorsitzende und Sitzungspräsidentin über mehrere Jahre den Möhnenclub „Fiedele Möhnen“ Rübenach. Bei ihren vielen Auftritten an Karneval erfreute sie mit ihren Vorträgen und Darbietungen über fünf Jahrzehnte die Herzen der Rübenacher Karnevalisten. Gerda Hergenröther hat sich um Rübenach verdient gemacht.

Als Turner des TV Rübenach 1900 e.V. trug Peter Müller während seiner aktiven Zeit durch seine Leistungen bei zahlreichen Wettkämpfen zum Bekanntheitsgrad Rübenachs bei. 1949 gehörte er nach einem zwischenzeitigen Verbot für Turnvereine bei deren Wiedergründung zu den Männern der ersten Stunde. Von 1950 – 1953 und von 1963 – 1974 leitete er als 1.Vorsitzender den Turnverein Rübenach. Als Mitgründer und Sänger des Rübenacher „Doppelquartett“ erfreute er darüber hinaus von 1949 bis 1962 bei Festivitäten und Veranstaltungen die Zuhörer. Unter dem Pseudonym „PM“ berichtete er über viele Jahre in der Rhein Zeitung über die Geschehnisse in Rübenach. Peter Müller hat sich um Rübenach verdient gemacht.

Redaktion unser-ruebenach.de – 26.11.2006
Fotos Udo Güttner

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here